Kinder & Jugendliche

Ihr Kind leidet unter körperlichen oder emotionalen Beschwerden?

Aus homöopathischer Sicht kommt es auch bei Kindern, die für bestimmte „Auslöser“ anfällig sind, zur Fehlregulation und Entwicklung von Beschwerden. Und genau hier können  homöopathische Arzneimittel mit der Fähigkeit einsetzen, das gestörte Gleichgewicht wieder herzustellen.

Auch Kinder und Jugendliche können akut oder chronisch erkranken. Erfahrungsgemäß  reagieren sie gut auf Homöopathie und es gelingt auf sanfte, ganzheitliche Weise die Wiederherstellung der Gesundheit. Homöopathische Behandlung ist frei von Nebenwirkungen und unterstützt Ihr Kind in seiner altersgerechten Entwicklung.

Zur Behandlung bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen gehören –

  • Verdauungsbeschwerden
  • Koliken
  • Beschwerden bei der Zahnung
  • Enuresis
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Entzündliche Erkrankungen – Infekte
  • Hautirritationen – Hautausschläge, Ekzeme, Warzen, Akne
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Menstruationsbeschwerden
  • ADS & ADHS –

Für mich und meine Patienten hat es sich als hilfreich erwiesen auch schon bei Kindern die Ernährung zu hinterfragen. Auch so kann man erkennen, wo eventuell ein Defizit entstanden ist. Zu Erklärung – ein kindlicher Darm kann noch nicht sofort jedes Nahrungsmittel verdauen. Ein zuviel von Kohlenhydraten und Zucker können zum Beispiel die Balance des Darms zum verändern und so kann das Kind z.B. über die Haut oder die Schleimhäute reagieren. Dazu können dann Ekzeme, Rötungen, Verdauungsproblematiken oder auch rez. Erkältungskrankheiten der oberen Atemwege gehören. Gewissheit kann hier eine Stuhldiagnostik bringen. Auch kann bei ADS oder ADHS ein Blick auf Stuhl und Fettsäurestatus helfen.

Manche Ansichten werden von der sog. Schulmedizin nicht geteilt. Informieren Sie sich daher kritisch zur Forschung, zur Wirksamkeit der Homöopathie und zur Frage der wissenschaftlichen Anerkennung. Weitere Information