Stuhldiagnostik

Sie leiden unter Verdauungsbeschwerden und möchten endlich wissen, wie Sie sich selbst helfen können? Seit 2017 beschäftige ich mich näher mit dem Thema und habe durch Weiterbildung und Erfahrung gesehen, wie eine gut durchgeführte Stuhluntersuchungen dem Patienten helfen kann. So entscheide ich mit dem Patienten zusammen, ob er eine Stuhldiagnose oder eine homöopathische Behandlung wünscht – oder beides.

Ich arbeite hier mit dem Institut für Mikroökologie in Herborn zusammen, welches meinen Patienten sehr gute diagnostische Möglichkeiten bietet.

Bei welchen Beschwerden können Stuhluntersuchungen hilfreich sein?

– Obstipation
– Blähungen und Völlegefühl
– Diarrhoe
– Magenbeschwerden
– Reflux
– Nahrungsmittelunverträglichkeiten
– Allergien
– Malabsorption
– Colitis Ulcerosa / Morbus Crohn
– Erkrankungen der Atemwege
– Erkrankungen des Urogenital-/Kolontraktes
– Erkrankungen der Haut
– Verdacht auf Leaky Gut
– u.v. mehr

Für mich und meine Patienten ist diese Arbeit eine Bereicherung. Ich kann sagen, dass mich die Labore, mit denen ich zusammenarbeite jeder Zeit bei meinen Fragen mit Ihrem Wissen zu ihren Produkten und der Forschung unterstützen. Ich möchte mich hier bei der Laves Pharma – Spezialist für das Immunsystem Darm und dem Institut für Mikroökologie bedanken.

Der Darm kann in seinem Ungleichgewicht für viele Symptome verantwortlich sein. Die Stuhldiagnostik ist für Patienten jeden Alters geeignet – vom Baby bis zum älteren Patienten.

Für mich als Therapeutin ist es wichtig, mit dem Patienten herauszufinden, woran es liegen kann und jeder Patient sollte bereit sein, bei Bedarf seinen Ernährungsstil zu ändern, denn die naturheilkundliche Hilfe ersetzt nicht das eigene Handeln!